70 Jahre

Ein Lied zum Geburtstag für meine Cousine. Ja mit 70 kann auf 7 Jahrzehnte zurück geblickt werden, doch wir wünschen weiterhin schöne Jahre.

70 Jahre bist du geworden
vergessen wir heute die Sorgen

Wie schnell ist die Kindheit vergangen
unser munteres spielen fangen
kannten kein falsches Bangen
wie war der erste Kuss auf unsere Wangen?

70 Jahre bist …

In der Jugend mit allen Sehnen
versuchten ein leichtes Auflehnen
liessen uns doch bequemen
erinnern wir uns noch an damalige Themen?

70 Jahre bist …

Wir schafften und standen voll im Saft
verbrauchten sinnlos unsere Kraft
vieles zusammengerafft
fragen uns, was hat es uns denn gebracht?

70 Jahre bist …

jetzt nur glücklich und gesund schweben
und nach frischer Herzlichkeit streben
den Tagen Ruhe geben
wie wollen wir die Jahre weiter leben?

70 Jahre wollen wir festen
für alle nur zum besten

Ich

Ich

Mit diesem Lied will ich gegen den Egoismus ankämpfen. Freiheit des Einzelnen ist gut, doch sollten wir wieder zur Solidarität finden.

I – I -I – Ich immer nur ich, denke nur an mich
ist das wirklich verwunderlich
wird der Egoismus einmal siegen
und uns dieses Weltbild liegen

D – D -D – Du immer nur du, lass doch in Ruh
verschwinde gefälligst im Nu
wofür brauche ich andere Leute
lebe gut mit Smartphone heute

W – W -W – Wir immer wir, alle sind wir hier
verzweifeln des Alleinseins schier
denn wir brauchen einander immer noch
sonst fallen wir ins tiefe Loch

N – N -N – Nun immer nun, lass uns jetzt was tun
sind gegen Menschlichkeit doch nicht immun
für Solidarität streiten
gegen all diese Bosheiten

Ich glaube, das eine Zukunft für uns möglich ist
weil niemand gerne empfangene Liebe vergisst
das ist doch so schön im Leben
und dahin sollten wir hinstreben

Brauch ich mehr

Brauch ich mehr

Ich kann mich einen Spruch lebenslang erinnern, den ich in einen philippinischen Jeepney gelesen habe, warum braucht es Geld? Du kannst dir ein Haus kaufen, aber kein Heim, du kannst Begleiter kaufen, aber keinen Freund, etc.

Ich kaufe eine Jacke, die verschwindet im Schrank
muss nicht sein, denn der ganze Konsum macht mich krank
immer soll ich modisch aussehen
ich will es nicht verstehen

Brauche ich mehr, brauche ich mehr, brauche mehr
weiss nicht, wieso ich das begehre
statt Glück haben ich meine Kräfte verzehre
und meistens fühle ich mich leer

Ich habe viele Freunde, doch die sind kaum bei mir
und manchen ich mit Annehmlichkeiten schmier
was bringen die vielen Bekannten
dabei sind meist Ignoranten

Ich habe in der City ein grosses Appartment
eigentlich schade, dass mich nicht der Nachbar kennt
und ehrlich es ist kein Daheim
fühle mich einsam und allein

Brauche im mehr, brauche ich mehr …

Für alle spiele ich den erfolgreichen Held
bin nicht sicher, was gebe damit ich der Welt
weg mit Hunger wär ein schönes Ziel
dafür tue ich wirklich nicht viel
doch will jetzt die Regeln überdenken
und weniger euch blenden

weitere Lieder auf www.zurfluh.de

Frieden, Freude, Eierkuchen

Friede, Freude, Eierkuchen

Es ist ein Spruch, den ich immer wieder gerne verwende, gemeinsam Kuchen essen, hat immer was von Frieden.

Friede, Freude, Eierkuchen
einfach öfters versuchen
und Gewalt mal ausbuchen
bereiten lieber feinen Kuchen

Es fliegen die Fetzen verfangen in grossem Streit
mit unseren Gefühlsausbrüchen gehen wir weit
von fairer Aussprache keine Spur
in solcher Situation was machen wir denn nur

Friede, Freude, Eierkuchen …

Verletzungen lassen sich nicht einfach zerrinnen
zudem mit einer Entschuldigung nicht gewinnen
Immer Harmonie kann es nicht geben
weil alle nach Stolz und Anerkennung streben

Friede, Freude, Eierkuchen …

Lasst gemütlich einen feinen Kuchen backen
und klären in lustiger Art unsere Macken
So lässt sich gemeinsam etwas tun
später entspannt mit vollem Magen ausruhen

Hoffnung

Hoffnung

Das Lied entspricht in vielerlei Hinsicht den Gutmenschen und den Schinder. Immer wieder dennoch an eine bessere Zukunft glauben.

Man hofft, es möge doch gelingen
man glaubt, den Menschen was zu bringen
man sieht, wie wir um Freiheit ringen
man will, das die Ideen klingen

Man hofft, lange auf Gerechtigkeit
man glaubt, Hass täte Menschen leid
man sieht, Sklaverei herrscht weit und breit
man will, endlich für alle Freiheit

Man hofft, Paradies kann entstehen
man glaubt, einen Sinn da zu sehen
man sieht, ein verzweifeltes Flehen
man will, das Leiden endlich gehen

Mit Hoffnung, Glaube, Sicht und Willen
werden wir unser Leben erfüllen
bei uns selbst beginnen
unserer Verantwortung nicht entrinnen
und besseres Leben gewinnen

Hoffnung als PDF Download

Glück

Glück

Ich spiele da mit einigen einfachen Wörtern und sehne mich zurück nach der Kindheit.

Glück, Glück, Glück
Schick, schick, schick
wir sollen es gut haben im Leben
allen viel Liebe geben

Wieder wie Kinder sein
Glück, Begegnung, Reichtum teilen
platzten genial in die Welt hinein
so könnten wir etwas heilen

Kling kling kling
sing sing sing
den andern öfters mal kontaktieren
und viel mehr musizieren

Wieder wie Kinder sein …

Reich reich reich
gleich gleich gleich
unsere Unterschiede sind nicht gross
was ist da mit manchen los

Glück

Antonius

Antonius

Ich, die rote Hexe und viele andere glauben, wenn wir unser Leben mutig leben, immer wieder Antonius für unsere Freude sorgt.

Antonius
ich sehe dich in vielen Menschen, den ich begegnen kann
und dann, und dann
mit welcher Freude bin ich wohl jetzt dran

Antonius
wenn ein Weg in manch Situation aussichtslos mir scheint
er meint, er meint
und habe dann plötzlich vor Freude geweint

Antonius
hätte an ein Lächeln von diesem Mädchen nie gedacht
sie lacht, sie lacht
und empfinde Freude für die nächste Nacht

Antonius
manchmal hole ich mir eine Erinnerung zurück
das Glück, das Glück
und wieder mit Freude in die Zukunft blick

Antonius

Gefühle

Gefühle

Gefühle sind stark, sie geben uns Kraft. Das Lied soll uns anregen, die Gefühle für Veränderung zu nutzen.


Wie fühlt man sich, wenn der Tag beginnt
und Entscheidungen nötig sind
viel auf Sachlichkeit getrimmt

Wie freut man sich, wenn etwas ist geglückt
und es war ein wenig verrückt
doch die Freude dich entzückt

Wie traut man sich, auf Neues zuzugehn
denn damit ist schon viel geschehn
ja, so schön ist dann das Lebn


Fühlen, freuen und trauen
wird uns immer aufbauen
wenn wir zu den anderen schauen
und unseren Gefühlen vertrauen

Gefühle

Fragen

Fragen

Ich sitze oft alleine, spiele vor mich und die Leute gehen wenig auf mich zu, vielleicht haben sie haben Angst vor dummen Fragen.

Ich spiele hier und geniesse den Tag
und möchte dass man mit mir reden mag
doch ich stelle fest, dass ich manche plage
wobei ich so alles mögliche frage

Soll ich denn verschwinden, will doch kein Geld
und es hat mich auch niemand bestellt
ich bin auf der Welt, der einige Fragen stellt

Warum wollt ihr mich denn übersehen?
wie soll es im Leben weitergehen?
wollen wir in Freundschaft bestehen?
und wie können wir Hass übersehen?

Soll ich denn verschwinden, …

Oder wie geht ihr um mit Gefühlen
lasst ihr lieber eure Masken spielen
und nie in Ungerechtigkeit wühlen
euch lieber sinnlos mit Schrott zu müllen

Soll ich denn verschwinden, ….

Fehlende Antworten nehme ich hin
zumindest für mich macht das wirklich Sinn
ich spiele weiter, solange ich bin
weil ich mit hinterfragen gewinne

Fragen

Aufstieg

Aufstieg

Die Menschen wollen es grundlegend besser haben. Damit verbunden ist ein sozialer Aufstieg, der in unseren System unrealistisch ist, daher der Vergleich mit dem indischen Kastensystem.

Besser als die Eltern leben
dafür tue ich fleissig streben
und dafür sogar noch beten
kann den Stand nicht heben

Wir sind leider in Hindu Kasten
dafür stets die Gesetze passten
tragen gerne diese Lasten

Unser Leben ist vorbestimmt
Die Schule uns auf Anpassung trimmt
Mit der Zeit die Chance verrinnt
werden realitätsblind

Wir sind leider in Hindu …

Weiter die Augen verschliessen
dürfen die Reichen nicht verdriessen
das Potential vermiesen
uns gefallen liessen

Leistung lohnt sich ist ein Schein
ich sehe der kleine Mann bleibt klein
will ja nur ein schönes Daheim
soll unser Denken sein

Wir sind leider in Hindu …