Wer

Ich bin mal wieder auf einen Marketingseminar gewesen, immer geht es um verkaufen. Wir schaffen damit tatsächlich Werte. Manchmal übertreiben wir.

Wer wer wer
ist zu allen fair
verdienen dann nicht schwer
der Markt gibt genug her

Was was was
wichtig macht auch Spass
sei bitte nicht zu krass
and’re gut leben lass

Wie wie wie
brauchen Fantasie
und wahre Energie
hilft Philosophie?

Wo wo wo
Nähe sowieso
macht Menschen immer froh
und raus aus den Büro

Wann wann wann
wenn ich mich entspann
und es auch wirklich kann
so gelingt es mir dann

Wer, was, wie, wo und wann
jetzt etwas Gesang
vergessen wir Geschäft
ist sicher manchen recht
sei’n wir kein Geldes Knecht

Ewiger Student

Ich habe mich als Student sehr wohlgefühlt und die 14 Semester sind rasch vergangen. Gerne will ich der Gesellschaft für die gute Zeit was zurückgeben.

Der ewige Student
der nur die Uni kennt
scheinbar das Leben verpennt
ist allen nicht mal so fremd

Ach, wo ihr so gerne studiert
wünschen wir dass ihr Lösungen kreiert
dass unser Leben wird bequemer
und insgesamt auch schöner

Der ewige Student
ideell eingeengt
und sich dagegen zwängt
vielleicht hier gar richtig denkt

Ach, wo ihr …

Ewige Studenten
am besten verrenten
sollen wir dafür spenden
das darf doch so nicht enden

Ach, wo ihr …

Ewige Studenten
uns später oft lenken
liessen sich gern beschenken
was bringt denn das beschränken

Dinge

Es gibt Leute, die meinen, ich soll irgendeinen Job annehmen, statt als Lebenskünstler meine Tage zu gestalten.

Sollen immer brav dienen
den Dummen und Maschinen
und ja nichts wagen
die Zustände nicht beklagen

Soll ich mich verdingen, das wird mir doch nicht bringen
will nicht über die Klippe springen – es wird auch so gelingen

Experimieren wir fairlich
Ergebnisse wären herrlich
sonst bleiben wir Sklaven
in unseren Enklaven

Soll ich mich verdingen ….

Freiheit uns selbst gewähren
um dumme Zwänge nicht scheren
wir stiegen von den Bäumen
um mit Aengsten aufzuräümen

Soll ich mich verdingen …

Drum lebe ich mein Leben
wollt mir dafür was geben
Gott wird für mich sorgen
sind auch Chancen verborgen
gibt es immer ein Morgen

CCC

Mit Gadget haben ich ein kritisches Buch zur Entwicklung vom Internet gelesen, es braucht unser Engagement.

Computer bringen Chaos und die Cloud
was sich da wohl zusammenbraut

Jetzt uns’re Chancen vergraben
statt eine bessere Welt haben

Gehorchen blind Algorithmen
eher doch den Menschsein widmen

Versuchen zu manipulieren
uns in Abhängigkeit führen

Internet ist für Giganten
wo die besten Köpfe landen

Echt verdienen ist Illusion
ihre Geld Tipps dazu frecher Hohn

Nur noch Werbung soll sich lohnen
statt Kreativität zu betonen

Könnten das System gestalten
sollten dafür innehalten

Lassen wir es nicht entgleiten
Alternativen jetzt aufzeigen

Computer bringen Chaos und die Cloud
jetzt haben wir das angeschaut

Omega Typ

Wenn die Menschen als Herde betrachtet wird, gibt es vier Typen, doch wir haben alle mehrere Typen in uns.

Der Omega Typ, der Omega Typ
kaum jemand hat ihn lieb
stört nur den Betrieb
fällt durch manches Sieb

Der Alpha Typ will immer gern führen
und lässt seine Dynamik spüren
für alles die Verantwortung trägt
an seinen Stuhl wird selten gesägt

Der Omega Typ …

Die Beta Typen sind Berater
bluffen mit allwissenden Vater
helfen den Führer gerne weiter
sind aber überhaupt nicht gescheiter

Der Omega Typ …

Gamma Typen sind hier die Systemkäufer
und damit eben die Mitläufer
sie sorgen für die Stabilität
durch die ein jeder von uns überlebt

Ein Omega Typ sucht neues Denken
doch niemand will sich gern verrenken
er ist Sündenbock und Querulant
und zeigt gegen Mächtige kaum Anstand

Alpha, Beta, Gamma, Omega Typ
wir haben uns doch lieb – alle lieb

Journalist

Journalist

Ich bin neu nun journalistisch unterwegs und es wird mir wenig zugetraut. Doch das Handwerkszeug werde ich noch lernen, ich denke jeder sollte den Mut zu Journalismus haben.

Der Journalist, wird gern angepisst
was er nie vergisst und sieht so vielen Mist

Er kennt keine Frist, ist oft Extremist und Fatalist
dabei Optimist, Realist und Pessimist
an Begegnung misst, gern auch Aktivist
spielt als Gitarrist, der zuviel isst
dabei Pazifist und manchmal Humorist
weder Kapitalist noch Kommunist,
er ist Kolumnist der wenig küsst
reist als Tourist und Opportunist
er ist Publizist, den ihr lesen müsst
was du wohl bist sei doch auch Journalist

Der Journalist, ist heut Publizist
nutzt manche List, wo ihr gerne mehr wüsstet

der Journalist – der Journalist

Es passt

Meine Drillinge zur Zeit, einmal zu früh, zu spät oder eben gerade richtig.

Es passt, hab es erfasst
genügend Rast, manchmal auch verhasst
bin ich nie verblasst, fühlte mich im Palast
ein wenig Fantast, und es hat gepasst

Es ist wohl jetzt die richtige Zeit
zufällig bis du dafür bereit
und du wirst es sicher spüren
jetzt kannst du deinen Plan realisieren

trotz der offenen Fragen
konntest du es wirklich wagen
und noch hast du begonnen
überraschend fast alles gewonnen

Es passt, hab es …

Manchmal stand’s du vor Problemen
konntest Lösungswege einnehmen
bliebst deinen Weg dennoch treu
und ein paar Dinge regelten sich neu

Es passt, hab es …

Was du willst ist geschehen
deine Idee wird bestehen
es war ein glückliches Ende
und gab den Leben eine schöne Wende

Es passt als PDF Download

Ideen

Ich habe viele Ideen, manchmal denke ich selbst es sind zu viele Projekte, die ich im Angriff nehme.

Ideen verändern die Welt
die uns immer vor Herausforderungen stellt
was vielen überhaupt nicht gefällt
alte Konzepte werden bestellt

Ideen, Ideen sind immer gut
wir schöpfen damit neuen Mut
und das tut uns gut

Ideen müssen wir teilen
und nur allzuoft müssen wir uns beeilen
müssen gemeinsam daran feilen
doch ab und zu auch länger verweilen

Ideen, Ideen …
Ideen werden noch gerne gekillt
es braucht einen Veränderer, der sie neu füllt
Gier alter Technik ist nie gestillt
zu Aenderungen ist man kaum gewillt

Ideen, Ideen …
Ideen diskutieren
damit am Fortschritt viele partizipieren
wird dies guten Lösungen führen
leider manche werden auch verlieren
müssen ihr Leben neu strukturieren

Telefon

Wie oft werden wir durch Telefonanrufe gestört, die uns meist nur belästigen und Dinge verkaufen wollen, die wir nicht brauchen.

Tuut tuut tuut geh ans Telefon
ja mach nun schon
dann trete ich in Aktion
brauch die Provision

investieren in eine Plantage in Afrika
dort hungern Leute doch Palmöl ist da

dann besser einen anderen Telefonvertrag
und ich sie in zwei Jahren wieder plag

eine neue Versicherung wäre ganz schlau
Verarbeitungszentrum neu in Krakau

und wie steht es mit dem lieben Computer
da bin ich Spezialist absoluter

kostenpflichtiger Eintrag ins Register
das will so unser Innenminister

und spenden Sie doch Hilfsorganisationen
um arme Funktionäre zu belohnen

Tuut, tuut, tuut er geht doch nicht ran
na schade dann
wäre doch so gut für den Mann
wenn er etwas kaufen kann

Telefon als PDF

Zuständigkeit

Ursprünglich wollte ich über Ignoranz ein Lied schreiben, aber es ist ja heute so, dass man sich einfach nicht zuständig fühlt.

Ich bin nicht zuständig was wollen Sie bei mir
verschwinden Sie, dort ist die Tür
wer sich darum kümmert ist mir egal
das ist ja ihr eigener Fall

Ich habe gedacht, endlich am richtigen Ort
doch der schickt mich gleich wieder fort
Ignoranz hilft mir keinen Schritt weiter
so geht es immer öfters, leider

Mehr Menschlichkeit wär für alle schön
Ignoranz ist langfristig nur unbequem

Die Menschen sind immer weniger hilfsbereit
Frust bei der Arbeit macht sich breit
Ihr Wunsch ist endlich frei von Stress zu sein
denn Engagement bringt Widerstand ein

Mehr Menschlichkeit …

Lohn und Arbeitsklima motiviert so nicht mehr
Geldmangel Ängste plagen schwer
sie wissen sie werden nur ausgezerrt
und sind als Mensch nur wenig wert

Zuständigkeit