CCC

Mit Gadget haben ich ein kritisches Buch zur Entwicklung vom Internet gelesen, es braucht unser Engagement.

Computer bringen Chaos und die Cloud
was sich da wohl zusammenbraut

Jetzt uns’re Chancen vergraben
statt eine bessere Welt haben

Gehorchen blind Algorithmen
eher doch den Menschsein widmen

Versuchen zu manipulieren
uns in Abhängigkeit führen

Internet ist für Giganten
wo die besten Köpfe landen

Echt verdienen ist Illusion
ihre Geld Tipps dazu frecher Hohn

Nur noch Werbung soll sich lohnen
statt Kreativität zu betonen

Könnten das System gestalten
sollten dafür innehalten

Lassen wir es nicht entgleiten
Alternativen jetzt aufzeigen

Computer bringen Chaos und die Cloud
jetzt haben wir das angeschaut

Smartphone

Das Smartphone ist für viele Menschen unentbehrlich geworden. Aber lassen wir uns wirklich damit zufrieden stellen.

Ich arbeite wie eine Maschine
dabei dem Finanzkapital nur diene
Spass bei der Arbeit fehlt schon lange
dennoch ist mir um meinen Job bange
dafür lebe ich arm und prekär
beim Wohlstand herum ist das nicht fair – doch

Egal wie mein Lohn – Hauptsache ein Smartphone
Egal wie mein Lohn – Hauptsache ein Smartphone

In der Stadt hause ich einem kleinen Zimmer
wegen Nachfrage steigt die Miete immer
ich bezahl brav sonst fliege ich auf die Strasse
was ich mir dann gefallen lasse
man meint 6 qm ist Platz genug
beengt sein, ist das wirklich richtig und klug – doch

Egal wie ich wohn – wichtig ist ein Smartphone

Ich weiss unsere Freiheit geht verloren
Wirtschaftsverbrechen bleiben ungeschoren
Almosenempfänger werden geschunden
Steuerumgehung nicht unterbunden
wir lassen uns im Detail überwachen
statt wirkliche Demokratie entfachen – doch

Ich füge mich schon – lasst mir nur mein Smartphone

Denn als Sklave fühle ich mich wohl – dafür ist das Smartphone ganz toll
was denn da die Freiheit soll, was denn da die Freiheit soll

PDF zum Download: Smartphone

Neue Arbeit

Entstanden am Designathon 2015, Zürich. Wie soll die neue Arbeit sein, isoliert oder gemeinsam, singen hilft, der Refrain kann gestaltet werden. Jeder kann sein eigenes Lied texten und sogar Worte erfinden.


Schönes Konzept elektronisch schreiben – andere Kollegen dabei meiden
Lächeln kann mich aber sehr entzücken – allein zu lachen will nicht recht glücken

Kontaktieren, prominieren, kommunizieren, konzipieren, probieren, engagieren,
definieren, reflektieren, verlieren und kreieren

Wofür dauernd mehr Konsum erbringen – wird mir Lebensqualität gelingen
wie sieht es aus mit meinen Arbeitszweck – läuft meine Lebenszeit nicht einfach weg?

Kontaktieren, prominieren, …

Bin ich am Abend irgendwo allein – jetzt denken Smartphone laden soll das sein?
lass jetzt Batterien einmal leeren – versuch auf Abstinenz zu schwören

Kontaktieren, prominieren, …

Die Entwicklung lasst uns hinterfragen – heute was ungewöhnliches wagen
lustig, kräftig, mutig gemeinsam singen – und mit Freude neue Freunde gewinnen

Kontaktieren, prominieren …

Fühlen wir uns nun etwas befreit – haben wir für wesentliches mehr Zeit
ab sofort stressen wir uns nicht allein – sondern wollen mit Arbeit glücklich sein
Lied Neue Arbeit als PDF Download

Datenmeer

Wie nehmen Daten auf unser tägliches Leben Einfluss? Wenn wir hier unvernünftig sind, gibt es eine fatale Gesellschaftsspaltung. Internet bietet viele Chancen, Patente sollten verschwinden, es dürfen keine Monopole entstehen oder blinde Technisierung.


Das was wir im Netz verbreiten
sollten wir selber leiten
uns nicht manipulieren lassen
füllen sonst grosse Kassen

Du musst nur Larry fragen
Larry wird dir vieles sagen
Larry will alle Daten
Um im Datenmeer zu waaten

Können sie alles kontrollieren
lassen uns leichter führen
werden zu dummen Konsumenten
soll das morgen so enden.

Du musst nur Larry …

Wissen verteilen hilft allen
wird vielen nicht gefallen
Patente bringen grosse Kohle
armen Ländern kaum zu Wohle

Du musst nur Larry …

Finden wir das wahre Wissen
werden nicht so beschissen
Internet kann Nutzen stiften
nur nicht von Liebe abdriften

Lied Datenmeer als Download

Beziehungsautisten

Eine Freundin hat geklagt, dass ihr Lebenspartner sich mehr mit den Smartphone beschäftigt, als mit ihr. Sie findet das schade und es sind viele Beziehungsautisten unterwegs. Es ist ein Lied, was aufmerksam macht und Zustimmung erfährt.


Wir reden nicht, wir schauen ins Smartphone – wir fragen nicht, wir suchen mit Smartphone
wir denken nicht, wir grübeln im Smartphone – wir singen nicht, wir hören aufs Smartphone
wir sind Autisten geworden, der Mitmensch ist tot
leben nur mit Smartphone sitzen getrennt im Boot – ganz ohne Not

Wir sehen nicht, wir schauen ins Smartphone – wir treffen nicht, wir suchen mit Smartphone
wir spielen nicht, wir grübeln im Smartphone – wir tanzen nicht, wir hören aufs Smartphone
wir sind Autisten geworden, der Mitmensch ist tot,
leben nur mit Smartphone sitzen getrennt im Boot – ganz ohne Not

Wir wohnen nicht, wir schauen ins Smartphone – wir fahren nicht, wir suchen mit Smartphone
wir streiten nicht, wir grübeln im Smartphone – wir leben nicht, wir hören aufs Smartphone
wir sind Autisten geworden, der Mitmensch ist tot,
leben nur mit Smartphone sitzen getrennt im Boot – ganz ohne Not

Wir reden doch, brauchen da kein Smartphone – wir essen doch, brauchen da kein Smartphone
wir lachen doch, brauchen da kein Smartphone – wir feiern doch, brauchen da kein Smartphone
wir wollen nicht Autisten sein, die Menschen lieben
Lassen wir uns vom Smartphone nie unterkriegen – Gefühle bieten
Lied Beziehungsautisten als Download

Aufnahme aus dem Tonstudio

Beziehungsautisten