Irgendwann

Irgendwann brechen Dämme unter der Last zusammen und neues dringt durch, ich bin da guter Hoffnung.

Irgendwann sind Dämme gebrochen
und wir wollen hoffen
die Welt friedlich, frei, gerecht und offen
und alles Schlechte und Böse mit abgesoffen

Irgendwann wird Hunger verschwinden
und dies wird dann münden
in weltweiten fairen Friedensbünden
wo alle Gerechtigkeit und Liebe finden

Irgendwann können wir beschwichten
müssen nicht verzichten
und erweckten uns’re wahren Pflichten
denn wir entdeckten die richtigen Ansichten

Irgendwann wird man ausradieren
sinnlos Kriege führen
bei Menschen Ängste und Hass zu schüren
lieber den Wert des Lebens überall spüren

Irgendwann wird es angehalten
das uns lassen spalten
nie Menschlichkeit aus Angst erkalten
von korrupten, egoistischen Gestalten

Irgendwann die Solidarität
sich wieder neu bewegt
ohne die auf der Welt eben nichts geht
denn zu gross Abhängigkeit aller besteht

Irgendwann wird es beginnen
alle können gewinnen

Abend

Entstanden bei einen Sonnenuntergang in Kroatien, ich alleine mit der Gitarre

Es ist Abend
hab ich genug gelacht
oder viel nachgedacht
wer weiss es wohl

Es ist Abend
was wollte ich heute
vor allem doch Freude
wer weiss es wohl

Es ist Abend
schnell ist es gegangen
oft mit mir gerangen
wer weiss es wohl

Es ist Abend
was nehme ich wohl mit
wie seh ich mein mein Fazit
wer weiss es wohl

Es ist Abend
morgen wieder ein Tag
was er wohl bringen mag
wer weiss es wohl

Es ist Abend
das Leben stets lieben
und nie genug kriegen
wer weiss es wohl

Frieden

Idee zu diesen Lied, der Kirchenlied „Der Friede sei mit dir“ von Kathi Stimmer

Den Frieden gebe ich dir
den Frieden gebe ich dir
und gib den Frieden mir
und gib den Frieden mir

Besser uns respektieren
statt verbittert Kriege führen
das wir alle kapieren
niemand soll da Leiden spüren

Müssten gemeinsam mehr reden
was ist denn unser Streben
bringen Grenzen wirklich Segen
wie denn Vertrautheit heben

Den Frieden …

Gegen Veränderung s sperren
müssen wir viel mehr zuhören
und voneinander lehren
vor eigener Türe kehren

Den Frieden …

Warum die Menschen spalten
warum denn Zeiten anhalten
lieber Zukunft gestalten
bringt auch viel unsern Alten

Sie verdienen mit Waffen
damit nie den Frieden schaffen
nicht passiv dazu gaffen
zu Diplomatie aufraffen

Wutbürger

Schimpfen viel, doch beteiligen sich nicht konstruktiv an der Politik. Aber das wird immer schwieriger gemacht.

Wut, Wut, wütend, meistens die, die, die wenig Leistung bringen
und schön in Annehmlichkeiten schwimmen
sorgen für negative Stimmen
statt unser Land neu zu trimmen

Der Wutbürger verhebt sich gegen die Macht
er wird dabei aber ausgelacht
denn er wirkt wie eine Parodie
tägliche Idiotie

Wut, Wut …

Sie als Generation gerne verprassen
nicht mit neuen Zielen aufmachen
sehen apathisch den Abwärtstrend
sich niemand dagegen stemmt

Wut, Wut …

Ihren Kindern wenig als Vorbild dienen
funktionieren so wie Maschinen
die Oberschicht darf ihnen befehlen
mit weniger Geld quälen

Wut, Wut …

Eine Lösung gegen Wut könnt ich wissen
mit dem Thema vielmehr beflissen
es braucht Liebe zur Konfrontation
blinder Hohn bringt keinen Lohn

Thorium

Thorium soll die neue Energiequelle der Zukunft sein, es ist aber schwerer als gedacht

Thorium
Uran Plutonium
Bum bum bum

Was ist aus Thorium geworden?
hätten keine Energiesorgen?
doch es ist nicht so einfach wie beschrieben
wir müssen weiter forschen und üben

Können damit kaum Waffen bauen
wollten wir uns es nicht anschauen
Thorium Abfall seltener Erden
wir es vielleicht doch noch nutzen werden

Wir brauchen neue Energien
welche uns dazu heute einfielen
wie Thorium, Brennzelle, Wasserstoff
was ist richtig, dazu braucht es auch Zoff

Doch wir sollten alle betrachten
und reine Neinsager entmachten
die richtige Energie noch finden
damit viele Probleme entschwinden

Der Energiebedarf wird steigen
müssen über Forschung auch streiten
und eben über Prozesse
darin uns einmal die Zukunft messe

Brücken

Allen Schwierigkeiten zum Trotz sollte ich Brücken bauen

Wir bauen Brücken
das mag uns beglücken
bestimmt auch entzücken
Gedanken verrücken

Üben in Verzeihen
vielleicht auch mal schreien
wenn wir uns befreien
vor Augenwischereien

Die Brücke hat zwei Seiten
da sollten wir uns leiden
Fehler auch ankreiden
bringt uns erst die Weiten

Gemeinsam sie planen
die Pflichten anmahnen
wie in den Romanen
uns alle verzahnen

Wenn die Brücke dann steht
Gemeinschaft neu auflebt
und plötzlich manches geht
danach hab’n wir gestrebt

Sind Zeichen der Liebe
erhöht meist den Friede
Geimeinschaft Mitgliede
für alle Glücksschmiede

Right

Mein erstes Lied nur auf englisch, eine Wortspielerei mit, was richtig ist, am Ende Liebe und Frieden

Right right right
Left left left
Wait wait wait
Doń’t go just straight

See see see
Think think think
Free free free
What will you be

Know know know
Life life life
Go, go go
It will you show

Hope, hope, hope
leave leave leave
nope, nope, nope
what’s our scope

Love, love, love
think think think
dove, dove, dove
peace here above

Katholisch

Die Religionen predigen immer die Liebe und das ist meine Hoffnung, angesichts, dass die Menschen doch an das Gute glauben.

Katholisch
melancholisch
Glauben wir an die Liebe
Kämpfen gegen Freiheitsdiebe

Ja, die Feinde zu lieben
die Hass gegen uns schmieden
dies müssen wir schaffen
mit friedlichen Waffen

Ja, Waffen produzieren
mit Arbeit legitimieren
zumindest keine segnen
in Frieden uns begegnen

Ja, gibt den Friedensgruss
für manche ein freudiges Muss
die Sünden weiterreichten
genügt dafür das Beichten

Ja, Verantwortung tragen
Demokratie stets wagen
wollen wir dafür beten
und Liebe allen geben

Ja, uns die Liebe zutrauen
und Gemeinschaft aufbauen
das wäre ein schönes Ziel
erwarten wir gerne viel

Delite

Ein Wortspiel mit Elite und löschen, auf einer Zugfahrt als Grafitti entdeckt.

Delite, Delete
schön, dass es uns gibt
Delite, delete
Frieden, Freiheit liebt

Sind wir die Elite der Welt
verfügen über so viel Geld
doch wenn wir darauf sitzen
wird es der Menschheit wenig nützen

Die Lösung, wäre halt teilen
uns für mehr Fairness beeilen
stoppen dieses Sklaven halten
und die Menschen unfair spalten

Delite …

Warum geht es manchen so schlecht
offene Strukturen wären recht
könnten mehr gemeinsam feiern
statt kompliziert herumeiern

Eliten, die braucht es heut nicht
lebt das Leben ehrlich und schlicht
seid der Gemeinschaft untertan
aber nicht einen Gangsterclan

Delite …

Das Leben kann aller Fest sein
dies sehen Eliten nicht ein
es hilft demokratisieren
diskutieren statt nur führen

Spion

Die 007 Filme sind eine schöne Geschichte, die aber im Stillen prägen. Tolle Autos, moderne Technik, alles fliegt in die Luft und das Problem ist gelöst.

Der Spion
das ist eine schöne Illusion
ja er schafft das schon
die Gerechtigkeitsvision

Doch es glauben leider die Blöden
das sie nützt die Lizenz zum Töten
in Wirklichkeit mag nichts gelingen
mit vielen raffinierten Dingen

Doch er hat schöne Autos und Frauen
und Leute gerne darauf schauen
im idyllischen Luxusressort
schön für den Feriendetektor

Der Spion …

Doch wir Spione täglich haben
dazu uns im Smartphone vergraben
geben gerne alle Infos preis
dieses Verhalten ist ziemlich heiss

Der Spion …

Doch wenn wir gemeinsam noch reden
haben wir ein besseres  Leben
und fühlen uns wie ein grosser Held
statt Ressort draussen im freien Feld

Die Liebe und Natur schätzen
wenn beim Reden die Worte fetzen
soll allen der Reichtum gehören
wenn nur nicht die Dummen stören